GUT ZU WISSEN im April

Manche Dinge sind einfach gut zu wissen. Hier sammeln wir kurze Infos für euch, die uns bei der täglichen Arbeit über den Weg laufen!


❗Unbesetzte Lehrstellen 2017❗

cafe-604600_1920Die Ausbildungssuche kann dem einen sehr leicht, dem anderen sehr schwer fallen – das kommt immer auf den Wunschberuf an. Gute Chancen dieses Jahr haben Azubis, die sich für eine Ausbildung als Restaurantfachmann/-frau, Fleischer/in oder Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk entscheiden, denn diese Lehrstellen sind laut Bundesinstitut für Berufsbildung gerade unterbesetzt. Sehr begehrte Ausbildungen sind dagegen Tierpfleger, Gestalter für visuelles Marketing und Mediengestalter Bild und Ton – hier haben es potenzielle Azubis schwerer, einen freien Platz zu finden.

(Generalanzeiger 8./9.4.2017)


👌 Lob im Job 👌

Das Lob vom Vorgesetzten ist besonders motivierend, stimmt’s? Könnte man denken. Tatsächlich fühlen sich aber diejenigen motivierter, die leer ausgehen – das zeigt eine Studie der Universität Konstanz. Bei einer Untersuchung wurden die 100 besten von 300 holländischen Studenten für ihre guten Noten gelobt; das führte allerdings bei der nächsten Klausur trotzdem nicht zu einer besseren Leistung der Gelobten. Also gar nicht so schlimm, wenn man nicht dauernd gelobt wird!

(Generalanzeiger 8./9.4.2017)


🕰 Unpünktlichkeit 🕰

clock-650753_1920Ab und zu mal zu spät kommen ist doch kein größeres Problem… Wer das denkt, sollte aufpassen. Denn schon ein paar Minuten Verspätung jeden Tag können laut Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck eine Abmahnung oder sogar eine Kündigung rechtfertigen. Im Zweifel muss ein Rechtsanwalt dann entscheiden, ob die Kündigung gerechtfertigt ist. Der Arbeitnehmer sollte dann vorweisen können, dass er nicht selbst Schuld an seiner Unpünktlichkeit hat. Aber mal ehrlich – dem ganzen Stress kann man entgehen, wenn man einfach ein paar Minuten früher aufsteht!

(Generalanzeiger 12.4.2017)


📝 Geschick bei Verhandlungen 📝

Wer oft beruflich verhandeln muss, der sollte neben ein wenig Geschick auch ein paar Tipps beachten. Zunächst einmal sollte die Verhandlung in einer ruhigen Atmosphäre stattfinden, damit keine Partei unter Druck gerät. Der eigentliche Schlüssel zum erfolgreichen Verhandeln ist das aktive Zuhören. Anschließend sollte man eine Verbindung zum Gesprächspartner herstellen und ein gemeinsames Gefühl aufbauen, sodass ein erstes Vertrauen aufgebaut wird. So wird die Grundlage gelegt für eine Verhandlung mit positivem Ausgang für beide Parteien.

(Generalanzeiger 12.4.2017)


🙁 Zweifel am Studium 🙁

Fast jeder Student hinterfragt früher oder später mal sein Studium, und ob es überhaupt documentary-1276188_1920noch einen Sinn hat, weiterzustudieren – das ist ganz normal, schließlich hinterfragen wir Menschen beinahe alles. Auch die Marktforschungsfirma Toluna fand bei einer Studie mit Studenten heraus, dass 52% der Befragten ihr Studium schon einmal beenden wollten. 4% sagen sogar, dass sie ihr Studium mit Sicherheit nicht abschließen. Insgesamt wurden 500 Studenten aus verschiedenen Fachbereichen befragt. Die Ursachen für viele Zweifel sind meist der hohe Schwierigkeitsgrad und ausbleibende Erfolge im Studium.

(Generalanzeiger 19.4.2017)


🕰 Überstunden bei Azubis 🕰

Schlechte Nachricht für alle Azubis, die regelmäßig Überstunden schieben müssen, denn im Gegensatz zu Facharbeitern können sie nicht dieselbe Bezahlung verlangen. Auszubildende haben nämlich eine gewisse monatliche Ausbildungsvergütung, die sie durch die Anzahl der Arbeitsstunden, die sie im Monat leisten, teilen können. Daraus ergibt sich ein ungefährer Betrag, den sie dann für die Berechnung der Überstunden nutzen können. Angst haben, dass die Überstunden umsonst sind, muss allerdings keiner. Es ist gesetzlich geregelt, dass die Überstunden entweder durch Bezahlung oder aber durch Freizeit ausgeglichen werden müssen.

(Generalanzeiger 22./23.4.2017)


Kommentar verfassen