Kaufleute für Büromanagement: Wahre Multitalente

In der Ausbildung als Kaufmann/-frau für Büromanagement ist Organisation das A. und O., denn Azubis in diesem Bereich kümmern sich um alle organisatorischen Aspekte, die in einem Büro eben so anfallen. Sie sind also sozusagen Manager/innen und halten den Betrieb am Laufen. Dabei können Azubis auch nach der dreijährigen Ausbildung noch eine große Menge an Fachwissen erwerben, denn in diesem Beruf lernt man nie aus.

office-620823_1920

Einen möglichen Ausbildungsplatz finden interessierte Jugendliche beispielsweise bei Berufsgenossenschaften wie der BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM). Klingt zunächst verwirrend, ist aber durchaus ein geeigneter Ausbildungsbetrieb mit abwechslungsreichen Tätigkeiten. Berufsgenossenschaften im Allgemeinen kümmern sich um den Versicherungsschutz bei Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten, da sie Teil der gesetzlichen Unfallversicherung sind.

Nicole Neswadba von der BG ETEM findet, dass die Ausbildung als Kaufmann/-frau für Büromanagement Theorie und Praxis gut miteinander verbindet: „Der praktische Teil der Ausbildung findet in unserer Hauptverwaltung in Köln statt. Hier durchlaufen die Auszubildenden alle Abteilungen des Hauses, lernen die verschiedenen Arbeitsbereiche kennen und erkennen, wie die Abteilungen zusammenwirken.“ Der Theorieteil der Ausbildung findet in Form von Blockunterricht statt, dann allerdings in Bonn am Ludwig-Erhard-Berufskolleg.

Während der Ausbildung erlernen Azubis unter anderem:

  • Kompetenzen in der Bürowirtschaft
  • Verwaltungsorganisation
  • Assistenz- und Sekretariatsaufgaben
  • Personalwesen
  • Finanzwesen
  • Informationsverarbeitung

Voraussetzungen für die Ausbildung sind:

  • Fachoberschulreife
  • zuverlässiges, sorgfältiges Arbeiten
  • gute Rechtschreibkenntnisse
  • Kontaktfreude

Übrigens: Wer sich für diese Ausbildung entscheidet, der hat im Allgemeinen gute Übernahmechancen und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten!

(Quelle: Generalanzeiger Magdeburg 22./23.4.2017)

Kommentar verfassen