Medienkaufleute für Digital und Print – so läuft die Ausbildung ab

Hast du dich beim Lesen der Überschrift gefragt, was Medienkaufleute für Digital und Print tagtäglich machen? Dann wirst du hoffentlich in diesem Artikel deine Antwort finden. Wenn du dich für eine Ausbildung als Medienkaufmann/-frau interessiert, solltest du natürlich grundsätzlich mit digitalen Medien umgehen können. Aber auch mit Zeitungen musst du dich auskennen, denn oftmals hat man es in der Ausbildung mit sogenannten hybriden Publikationsverfahren zu tun. Das bedeutet, dass beispielsweise Zeitungen nicht nur gedruckt, sondern auch als E-Paper von deinen Kunden gelesen und abonniert werden können.girl-791231_1920

Art der Ausbildung: dual (Berufsschule und Betrieb)
Zuständige Stelle: IHK
Dauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich

Marketing und Vertrieb

Ja, du hast richtig gehört. Auch wenn es sich vielleicht nicht sofort danach anhört, sind das tatsächlich die Hauptbereiche, um die du dich in deiner Ausbildung kümmerst. Was das genau bedeutet? Du wirst zunächst die Herstellung verschiedener Medien wie CDs, Bücher, Kalender oder Softwareprogramme steuern, planen und kontrollieren. Später kannst du mit deinem spezifischen Fachwissen auch Kunden beraten und Marketingkonzepte erstellen. Weitere Aufgaben, die während der Ausbildung auf dich zukommen, sind auch die Beobachtung verschiedener Medienmärkte und die Planung von Produkten und Programmen.

Nach der Ausbildung kannst du auch im Anzeigenwesen tätig sein und dich dort z.B. um die Themenauswahl bestimmter Bücher kümmern, private Kunden und Unternehmen beraten und mit Werbeagenturen zusammenarbeiten. Du erklärst deinen Kunden dann jeweils die Bedingungen, die man beim Schalten einer Anzeige beachten muss – und natürlich klärst du sie über die Preise auf. Du hast also auf jeden Fall eine Menge mit Menschen zu tun und solltest deswegen kommunikationsfreudig sein. Ausüben kannst du den Job in Verlagen, Medienhäusern oder bei Großhändlern.

Na, wie klingt das?

(Quelle: www.azubiyo.de)

Kommentar verfassen