TOP 10 der besten Witze zum Thema Ausbildung

Als Azubi lernt man schnell, dass es im Unternehmen trotz aller Geschäftigkeit nicht immer allzu ernst zugehen muss. Hier haben wir eine kleine Sammlung unserer liebsten Witze zum Thema Vorstellungsgespräch, Ausbildung und Berufsschule zusammengestellt:

  1. Vorstellungsgespräch bei Ikea. Der Personalchef: „Guten Tag! Bitte bauen Sie den Stuhl zusammen und setzen Sie sich.“
  2. Der Personalchef: „Was können Sie denn?“ Bewerberin: „Nichts.“ Personalchef: „Das ist gut, dann müssen wir Sie wenigstens nicht umschulen.“
  3. „Was versteht der Chef unter Meinungsaustausch?“, will der Azubi wissen. – „Ganz einfach, wenn du mit deiner Meinung zu ihm gehst und mit seiner wieder kommst!“
  4. Der Personalchef: „Sie können bei uns anfangen. Bezahlt wird nach Leistung.“ – Bewerber: „Tut mir leid, davon kann ich nicht leben.“
  5. Die neue Auszubildende steht ratlos vor dem Reißwolf. „Kann ich helfen?“ fragt der Abteilungsleiter. Ja, wie funktioniert das?“ will die Auszubildende wissen. „Ganz einfach!“ Der Abteilungsleiter nimmt den Papierstoß und schiebt ihn in den Einwurfschlitz des Reißwolfs. „Danke“, lächelt die Auszubildende, „und wo kommen jetzt die Kopien raus?“
  6. Ein Auszubildender im ersten Lehrjahr, ein Auszubildender im zweiten Lehrjahr und der Chef einer Firma sind auf dem Weg zu einer Besprechung. Da erscheint ein Geist. „Jeder von euch hat einen Wunsch frei!“ Der Azubi im ersten Lehrjahr drängelt sich vor und sagt, er wolle auf einer schönen Insel Urlaub machen. Weg ist er. „Jetzt ich!“ ruft der Azubi aus dem zweiten Lehrjahr. „Ich möchte auch in Urlaub, mit Strand, Longdrinks und Frauen!“ Weg ist er. „Und Du?“, sagt der Geist zum Chef. Der Chef: „Ich möchte, dass diese zwei Idioten nach dem Mittagessen zurück sind!“ Und die Moral von der Geschicht: Lass immer den Chef zuerst sprechen!
  7. Der Chef fragt den Azubi: „Glauben Sie an ein Leben nach dem Tod?“ Dieser antwortet verdutzt: „Ja.“ Chef: „Das erklärt alles. Kurz nachdem Sie gestern zur Beerdigung Ihres Vaters gegangen waren, ist er hier aufgetaucht und hat nach Ihnen gefragt!“
  8. „Sagen Sie mal, der Chef hat sie gesucht und nicht gefunden! Wo waren Sie denn?“ – „Aber ich saß doch die ganze Zeit an meinem Schreibtisch und habe gearbeitet!“ – „Das konnte natürlich niemand ahnen.“
  9. „Donnerwetter!“, staunt der Meister, als er den schlafenden Azubi sieht, „Der hat sich aber schnell bei uns eingearbeitet!“
  10. Am Anfang der Prüfung sagt der Berufsschullehrer: „Sie haben genau 2 Stunden Zeit. Danach werde ich keine weiteren Arbeiten mehr annehmen.“ Nach 2 Stunden ruft er: „Schluss, meine Damen und Herren!“ Trotzdem kritzelt ein Auszubildener wie wild weiter…  Zehn Minuten später, der Berufsschullehrer hat die eingesammelten Arbeiten vor sich liegen, will auch der letzte sein Heft noch abgeben, aber der Berufsschullehrer lehnt ab. Bläst sich der Azubi auf: „Wissen sie eigentlich wen sie vor sich haben?“ „Nein.“, meint der Berufsschullehrer. „Großartig“, sagt der Azubi und schiebt seine Arbeit mitten in den Stapel.

Vielleicht konnten wir dir wenigstens ein kleines Lächeln abgewinnen. Falls du jetzt Lust bekommen, hast dich mehr mit dem Thema Ausbildung auseinanderzusetzen, dann stöber doch noch ein wenig durch diesen Blog. Wir haben viele interessante Informationen, die wir sehr gerne mit dir teilen!

Kommentar verfassen