Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r): Ängste nehmen

Viele Leute bekommen ein mulmiges Gefühl, wenn sie wieder einmal zum Zahnarzt müssen. Als Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r) hilfst du den Leuten, die Ruhe zu bewahren.

Denn deine Aufgaben beinhalten, bei den Untersuchungen und Behandlungen zu assistieren, Patienten über vorbeugendende Maßnahmen zu informieren und die Instrumente und Geräte zu reinigen.

dentist-1437430_1920

Art der Ausbildung: dual (Berufsschule und Betrieb)
Zuständige Stelle: Deine Prüfungen legst du vor der für dein Bundesland zuständigen Zahnärztekammer unter Beteiligung der Berufsschule ab.
Dauer: 3 Jahre, Verkürzung auf 2-2,5 Jahre möglich

War’s das schon?

Ne, noch lange nicht. Denn neben den schon genannten Aufgaben gehört die Organisation und Verwaltung der Praxis ebenfalls zu deinen Aufgaben. Diese Mischung aus Verwaltung und Assistenz im Untersuchungszimmer macht den Beruf ganz besonders abwechselungsreich und anspruchsvoll. Vielseitig gestaltet sich dein Alltag auch durch den direkten Kontakt mit deinen Patienten.

Erstaunlich vielfältig sind auch die möglichen Arbeitsplätze, denn neben Zahnarztpraxen, Zahn-, Mund- und Kieferkliniken sowie universitären Zentren für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde kannst du nach abgeschlossener Ausbildung nämlich auch im öffentlichen Gesundheitswesen, in der Dentalindustrie, bei Krankenkassen und in Abrechnungszentren arbeiten.

Interesse geweckt? Na dann los!

(Quelle: www.azubiyo.de)

Kommentar verfassen